Australia - fotogleiss

Australien

Queensland und New South Wales, Dezember 2018

Unsere

Reiseroute

Auf Google Maps ist unsere Route von Cairns nach Sydney zusammengefasst. In Summe ist sie 5.775 Kilometer lang. Die beim Klick auf einen Ort auf der Karte unten angezeigten Fotos stellt Google zur Verfügung – nur das Foto oben ist jeweils von mir.

Zur Karte.

Entlang

der Strecke

Auf der Fahrt stoßen wir auf Kuriositäten, Luftspiegelungen und Kakteenbäume. Bei einigen Gebäuden ist die Grenze zum Freilichtmuseum nicht mehr ganz klar erkennbar. Mitten im Outback entdecken wir auch einen Staudamm.

Read more.

Silvester in

Newcastle

Im Hafen von Newcastle erwarten wir mit tausenden Menschen das große New Years Eve-Feuerwerk um 21 Uhr. Kurz nach 20 Uhr ändert ein mächtiges Gewitter alle Pläne. Die Stadt sagt das Feuerwerk aus Sicherheitsgründen ab.

Read more.

Giganten auf

den Straßen

Diese Straßentransporte gibt es nur in Australien. Die Road Trains sind auf den Straßen im Outback mit bis zu vier Auflegern unterwegs. Riesig dimensionierte Kreisverkehre, Kreuzungen und Parkplätze ermöglichen ihr Weiterkommen.

Read more.

Im ältesten Wollschuppen

Für das Wort "Woolshed" lässt sich kein deutsches Wort finden. In der Einrichtung in Jordaryan wurden zwischen 1840 und 1945 zehn Millionen Schafe geschoren. Wir erhalten Einblick in die Geschichte der Schafwoll-Produktion.

Read more.

Sunset in

der Opal-Stadt

In Lightning Ridge finden wir auf einem knapp 30 Meter hohen Hügel den perfekten Ort, um den Sonnenuntergang im Outback zu erleben. In der für ihre Opalvorkommen bekannten Stadt besuchen wir zwei aufgelassene Minen.

Read more.

Sonne, Hitze

und Arbeit

Sonnenschirme, Liegen, volle Strände wie an der Adria und nackte Haut. Fehlanzeige. Hüte, lange Kleidung und Schutz vor Sonne. So arrangieren sich Australier mit der Sonne. Die Arbeiterin am Foto regelt den Verkehr übrigens bei 43 Grad.

Read more.

Weihnachten

im Busch

Je weiter die Zivilisation entfernt liegt, desto kreativer werden die Weihnachtsarrangements an den Zufahrten der Liegenschaften im Outback. Bei den skurilsten Einfällen machen wir einen Stop und zücken die Kamera.

Read more.

Krabben in

Tin Can Bay

Im kleinen Küstenstädtchen Tin Can Bay erleben wir bei Ebbe – das Wasser zieht sich hunderte Meter zurück – ein Naturschauspiel: Unzählige Sandkrabben rascheln über den vom Wasser freigegebenen Strand.

Read more.

Im Museum

von Qantas

In Longreach besuchen wir das Museum der Gründer der Qantas-Fluglinie. Der Geschäftsführer des Museums gestaltet die Tour und versorgt uns eineinhalb Stunden lang mit Fakten zu einer Boing 707 und einer Boing 747.

Read more.

Ein Ausflug in

die Geschichte

In vielen Städten stehen alte Maschinen und Fahrzeuge neben der Straße aufgereiht in Reih und Glied. Wir besuchen ein Heritage Village – ein Freilichtmuseum auf einer Fläche von 10 Hektar – in Rockhampton.

Read more.

In der Bar von

Mick Dundee

Mit den drei Teilen von Crocodile Dundee wurde das Walkabout Creek Hotel weltweit berühmt. Danielle und ihre Eltern Debbie und Frank Wust betreiben die Bar und erzählen uns von der bewegten Geschichte des Hotels.

Read more.

Durch das

Outback

Ein in jeder Hinsicht einzigartiges Erlebnis: keine Kurven, keine Steigungen, kein Verkehr, keine Wolke, nur Sonne. Nach 2.042 Kilometern steht fest: Die Erinnerung an diese Landschaft bleibt für immer im Gedächtnis.

Read more.

Auf den Spuren

der Goldgräber

130 Kilometer südwestlich von Townsville landen wir in Charters Towers. Die Stadt entstand Ende des 19. Jahrhunderts im Goldrausch. Damals wurden hier die ergiebigsten Goldfelder von ganz Australien entdeckt.

Read more.

Hoch über den Baumkronen

Im Wooroonoon National Park finden wir eine ganz neue Art, den Regenwald zu erkunden. Ein Skywalk führt uns über die Wipfeln der Bäume und ermöglicht neue Ansichten, Einblicke und Ausblicke auf einen riesigen Regenwald.

Read more.

Paronella Park

im Regenwald

Idylle pur: Ein Wasserfall, eine Picknick-Arena, ein kleines Schloss und jede Menge Regenwald. Ein Spanier hat sich in den 1930er-Jahren in Mena Creek Falls einen Traum erfüllt. Mark und Judy Evans führen ihn fort.

Read more.

Ein Stop beim

Driver Reviver

Lyn und Dennis Stevenson betreuen eine kleine Raststation an einer Kreuzung bei Innisfail. Sie machen das ehrenamtlich und erklären uns bei einem Kaffee eine alternative Route zur gesperrten Straße nach Townsville.

Read more.

Tropen-Klima

in Cairns

Hier nehmen wir unser fahrbares Zuhause für die nächsten Wochen entgegen. Die ersten Kilometer sind eine echte Challenge. Hier ist alles verkehrt. Selbst der Blinker ist auf der falschen Seite des Lenkrades.

Read more.

Im Hafen

von Sydney

Wir sind im Sommer angekommen. Die Natur riecht nach den Blüten der Pflanzen. Der Wind drängt die Menschen nicht mehr in sichere Verstecke vor der Kälte. Eine Gemeinsamkeit mit Österreich finden wir: Weihnachten ist überall präsent.

Read more. 

Vom Winter in

den Sommer

Die Reise beginnt am 10. Dezember.  Am 2. Jänner 2019 landen wir wieder am Flughafen in München. Dazwischen liegen die Zugfahrten von St. Pölten nach München und die Flüge von München nach Doha und weiter nach Sydney. Etwas mehr als 30 Stunden dauert die Reise in eine Richtung.

Powered by SmugMug Log In