Walkabout Creek Hotel - fotogleiss

Ein Bier in Dundee´s Bar

Nachdem ich den Trailer von Crocodile Dundee 1986 zum ersten mal gesehen habe, stand für mich fest: Ich muss dieses Land sehen. Jetzt, wo wir in diesem Land sind, ist der Besuch im Walkabout Creek Hotel unumgänglich. Ganz einfach ist der Besuch allerdings nicht! Es war die bisher längste Reise zu einer Bar mit 2042 Kilometern durch das Outback.

Die Bar befindet sich in McKinlay. Das Dorf zählt 20 Einwohner. Wir sind die ersten Besucher am Morgen. Um 10 Uhr öffnet Danielle Wust die Eingangstüre. Ihre Eltern Debbie und Frank haben die Bar vor einigen Jahren gekauft. Sie sind dazu 1.200 Kilometer von Rockhampton nach McKinlay übersiedelt.

Alle drei sind sehr redselig und äußerst geübt im Umgang mit Touristen. Schon nach wenigen Minuten ist der Film Thema des Gespräches. Frank kramt ein Tablet hinter der Theke hervor und zeigt uns Fotos mit Paul Hogan, dem Büffeltrainer und dem Hotel. Das stand bei den Dreharbeiten zu Teil I und II noch an einer anderen Straße im Ort. 1996 wurde das Holzgebäude auf einen Tieflader verladen und nach ein paar hundert Metern neben der Hauptstraße wieder abgestellt – allerdings so wie viele Häuser hier vom Boden erhöht auf einen Meter hohen Stelzen. Auf einer Luftaufnahme des Ortes zeigt er uns den alten Standort. Beim dritten Teil des Filmes wurde eine Kulisse – die so wie das Original ebenerdig steht – aufgebaut.

Vor dem Hotel sind die beiden Fahrzeuge des Films postiert. Das Angreifen des Fahrzeuges beim obligatorischen Erinnerungsfoto lasse ich aber gleich wieder sein – bei 43 Grad (um 11 Uhr Vormittag) ist das Eisen des Schutzbalkens einfach zu heiß.

Zurück zur Übersicht.

Powered by SmugMug Log In